Forschungsseminar

Forschungsseminar

Seit 2015 veranstaltet das Institut für Sorabistik regelmäßig ein Forschungsseminar zur Förderung von Forschung und Lehre der mit dem Institut verbundenen Wissenschaftler_innen. Ein weiteres Ziel ist es, unsere Forschungsergebnisse interinstitutionell, fakultäts- und universitätsweit sowie darüber hinaus zur Verfügung zu stellen und zu diskutieren. Das Forschungsseminar ist interdisziplinär ausgerichtet, fokussiert sich aber auf die zwei Schwerpunkte Literatur- und Sprachwissenschaft.

Der Plan für das Sommersemester 2018:

 

12.4. Till Vogt "Word Order and Translation: Testament Nevez Hon Aotrou Jézuz-Krist and Nowy Testament"

26.4. Prof Peredur Lynch, Prifardd and Professor of the University of Bangor on Basics of cynghanedd, incl. proest1

24.5. PD Dr. Michael Rießler and Evgenia Zhivotova "Towards corpus-based sociolinguistic comparison of endangered languages in Germany, Russia, and Sweden"

7.6. Asmus, Sabine and Eduard Werner on "Aspect – a grammatical category in Insular Celtic and Slavic? The case of Sorbian and Welsh"

5.7. Priska Fronemann "field research Irish Diaspora"

 

1  This presentation is also suitable for linguists, in particular phoneticians and phonologists, because Welsh metrics are rather unique at least in Europe and reflect the consonant-based Welsh sound system (see Asmus, Sabine and Grawunder, Sven, 2017, Vowel Length in Welsh Monosyllables, its Interrela-tion with Irish and other Related Problems, Edwin Mellen Press, see paper)

letzte Änderung: 18.04.2018