Startseite

Aktuelles

Anlässlich des Internationalen Übersetzertages lädt das Institut für Sorabistik in Zusammenarbeit mit dem Institut für angewandte Linguistik und Translatologie am 30. September zum Literaturfestival "Multiple Versionen" ein. Nähere Informationen finden Sie hier.

Am 19. September hielt Prof. Dr. Eduard Werner auf Einladung der Daimler AG in Berlin einen Vortrag zum Thema "Sorbische Spuren - in Berlin und anderswo". Eine Bildergalerie zum Vortrag finden Sie hier.

Vom 2. zum 3. September fand in Heidelberg ein Colloquium zu keltologischen und slawistischen Themen sowie zu Problemen der Minderheitenforschung statt. Auch das Institut für Sorabistik war dort vertreten. Vorgestellt wurden u. a. Forschungsergebnisse aus Translatologie, Soziologie, Soziolinguistik und vergleichender Linguistik. Drei Präsentationen hatten zudem die sorbischen Sprachen zum Gegenstand. Weitere Informationen und Bilder von der Konferemnz finden Sie hier.

Am Institut für Sorabistik ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle zu besetzen: Fremdsprachensekretärin, 50 % VZÄ. Die Stellenausschreibung finden Sie hier (die Bewerbungsfrist wurde verlängert).

Hinweis: Die Erstsemester im B.A. Europäische Minderheitensprachen müssen sich vor Studienbeginn entscheiden, ob sie den Studiengang mit oder ohne Vorkenntnisse starten wollen. Diese Abfrage findet auch in diesem Semester wiederum unter https://almaweb.uni-leipzig.de/anmeldung statt. Diese Wahl ist vom 15.-21.9. 2016 für die Studierenden des 1. FS freigeschaltet.

Auch zum diesjährigen Leipziger Stadtfest trugen das Institut für Sorabistik sowie die Studenteninitiative ERIU Leipzig und der Verein zur Förderung von Minderheitensprachen Leipzig e.V. zum Programm an der irischen Bühne (Nikolaikirchhof) bei. Neben Informationen zu Studiengängen (B.A. Europäische Minderheitensprachen) und Minderheitenpsrachen, wie Sorbisch und Walisisch, gab es verschiedene Aktivitäten wie einen Tanzworkshop und Schnupperkurse für Irisch. Auch bestand die Möglichkeit seinen Namen in Ogham zu schreiben und Kinder konnten unter anderem St. Brigid Crosses basteln. Diese Veranstaltung richtete sich insbesondere an Familien. Während die Kinder malten und bastelten, konnten die Erwachsenen der Livemusik lauschen, ein kühles Getränk genießen und sich informieren.
Mehr Informationen und Bilder dazu hier.

Am Freitag, den 29. April, besuchte Frau Staatsministerin Dr. Eva-Maria Stange das Institut für Sorabistik, um sich über die Lehramtsausbildung im Fach Sorbisch zu informieren. An dem Treffen nahmen Vertreter der Universität, insbesondere des Instituts für Sorabistik, als auch Studierende teil. Bilder des Treffens finden Sie hier.

Am 22. und 23. April veranstaltete das Institut für Sorabistik das "Ireland Centenary Festival" mit einem akademischen Tagesprogramm am Freitag und einem kulturellen Tagesprogramm am Sonnabend. Die zweitägige Veranstaltung wurde von zahlreichen Gästen besucht.

Hinweis an alle Studierenden mit Modulen der Sorabistik im Wahlbereich: Sollten die Räume Ihrer Veranstaltungen nicht über AlmaWeb abrufbar sein, können Sie diese auch hier einsehen.

In Zusammenarbeit mit dem IALT bietet die Sorabistik für das Sommersemester das Modul Regional- und Fachsprachen an. Dieses Modul kann von B. A. - als auch von Masterstudierenden entsprecht den Zulassungsvoraussetzungen belegt werden. Weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Am 1. März 2016 lud das Institut für Sorabistik zu einem Vortrag des geschäftsführenden Direktors Prof. Dr. Eduard Werner mit anschließender Möglichkeit zur Diskussion ein. Themen der Zusammenkunft waren u. a. die Außenwirkung des Instituts, die Widerspiegelung der vom Institut wahrgenommenen sorabistischen Lehre und Forschung in den sorbischen Medien als auch Perspektiven zukünftiger Zusammenarbeit mit Institutionen in Bautzen und Cottbus. An dem erfolgreichen Treffen beteiligten sich Vertreter aus Politik, Wissenschaft, Bildungswesen und Medienvertreter. Weitere Informationen und Bilder finden Sie hier.

Das Institut für Sorabistik der Universität Leipzig bietet in Zusammenarbeit mit dem Sachgebiet Wissenschaftliche Weiterbildung und Fernstudium der Universität Leipzig zweiwöchige Kurse für Obersorbisch auf verschiedenen Niveaus (Anfänger, fortgeschrittene Anfänger bzw. Anfänger mit Vorkenntnissen, Fortgeschrittene) an. Weitere Informationen dazu finden Sie hier.

 

 

Die Sorabistik in Leipzig

Hauptaufgabe des Instituts für Sorabistik ist die Ausbildung von Studierenden in den Fächern Ober- oder Niedersorbisch für das Lehramt an den Grund- und Mittelschulen oder Gymnasien sowie in der sorabistischen wissenschaftlichen Forschung in den Bereichen Sprach-, Literatur- und Kulturwissenschaft. Bei der Vermittlung von speziellen Lehrinhalten wie in der sorbischen Geschichte oder Volkskunde erhält das Institut fachliche Unterstützung durch Mitarbeiter des Sorbischen Instituts e. V. So können wir gemeinsam auf langjährige Erfahrungen und eine gute Zusammenarbeit in der universitären Lehre und Forschung zurückblicken.

Kontaktperson

Sekretariat, Präsenzbibliothek

GWZ - Haus 1 - 2. Etage - Raum 1206
sorabistik@rz.uni-leipzig.de

Telefon:
0341 / 97 37 650

Sprechzeiten:

nach Vereinbarung.

letzte Änderung: 24.09.2016