Veranstaltungen und Aktivitäten

Auch zum diesjährigen Leipziger Stadtfest trugen das Institut für Sorabistik sowie die Studenteninitiative ERIU Leipzig und der Verein zur Förderung von Minderheitensprachen Leipzig e.V. zum Programm an der irischen Bühne (Nikolaikirchhof) bei. Neben Informationen zu Studiengängen (B.A. Europäische Minderheitensprachen) und Minderheitenpsrachen, wie Sorbisch und Walisisch, gab es verschiedene Aktivitäten wie einen Tanzworkshop und Schnupperkurse für Irisch. Auch bestand die Möglichkeit seinen Namen in Ogham zu schreiben und Kinder konnten unter anderem St. Brigid Crosses basteln. Diese Veranstaltung richtete sich insbesondere an Familien. Während die Kinder malten und bastelten, konnten die Erwachsenen der Livemusik lauschen, ein kühles Getränk genießen und sich informieren.
Mehr Informationen und Bilder dazu hier.

Am Freitag, den 29. April, besuchte Frau Staatsministerin Dr. Eva-Maria Stange das Institut für Sorabistik, um sich über die Lehramtsausbildung im Fach Sorbisch zu informieren. An dem Treffen nahmen Vertreter der Universität, insbesondere des Instituts für Sorabistik, als auch Studierende teil. Bilder des Treffens finden Sie hier.

Am 22. und 23. April veranstaltete das Institut für Sorabistik das "Ireland Centenary Festival" mit einem akademischen Tagesprogramm am Freitag und einem kulturellen Tagesprogramm am Sonnabend. Die zweitägige Veranstaltung wurde von zahlreichen Gästen besucht.

Am 1. März 2016 lud das Institut für Sorabistik zu einem Vortrag des geschäftsführenden Direktors Prof. Dr. Eduard Werner mit anschließender Möglichkeit zur Diskussion ein. Themen der Zusammenkunft waren u. a. die Außenwirkung des Instituts, die Widerspiegelung der vom Institut wahrgenommenen sorabistischen Lehre und Forschung in den sorbischen Medien als auch Perspektiven zukünftiger Zusammenarbeit mit Institutionen in Bautzen und Cottbus. An dem erfolgreichen Treffen beteiligten sich Vertreter aus Politik, Wissenschaft, Bildungswesen und Medienvertreter. Weitere Informationen und Bilder finden Sie hier.

Alle Studierenden schreiben sich vom 30.9., 9:00 bis zum 7.10., 17:00 über TOOL in ihre gewünschten Module ein. Daraufhin erfolgt seitens unseres Institutes die Zuteilung. Die Zuteilung muss von den Studierenden über TOOL bestätigt werden. Die Bestätigung ist vom 8.10., 12:00 bis zum 11.10. möglich. Ab dem 12.10. können dann Restplätze erworben werden. Nach der Einschreibphase gibt es je nach Studiengang unterschiedliche Verfahrensweisen für etwaige Abmeldungen von den Modulen. Studierende im Master of Arts haben bis zum 9.1.2016 die Möglichkeit sich selbstständig über TOOL von ihren Modulen abzumelden. Danach ist eine Abmeldung nur noch über den Prüfungsausschuss möglich. Lehramtsstudierende und Studierende im Bachelor of Arts können sich nur bis zum 31.10.2015 selbstständig über TOOL von ihren Modulen abmelden. Danach werden die Daten von TOOL nach AlmaWeb übertragen. Sobald die Daten dort vorliegen, können Modulabmeldungen bis zum 9.1.2016 über AlmaWeb vorgenommen werden. Danach nur noch über den Prüfungsausschuss.

Das Institut für Sorabistik bietet in Kooperation mit dem Institut für angewandte Linguistik und Translatologie (IALT) ein neues Modul mit dem Titel "Regionalsprachen im 21. Jahrhundert" an. Dieses steht im Vorlesungsverzeichnis des IALT. Das mit 10 LP dotierte Modul kann über den Wahlbereich der Geisteswissenschaften im B.A. belegt werden, ist aber auch für M.A.-Studenten zugänglich. Die Einschreibung erfolgt über TOOL, ansonsten manuell über Einschreibelisten beim entsprechenden Studienkoordinator. Eine detaillierte Modulbeschreibung finden Sie hier.

Am Sonntag, den 24. Januar, 17:00, gaben Zopya Nevgodovska (Violine), Paul Sharp (Horn) und Heidemarie Wiesner (Klavier) im Hause der Europäischen Stiftung der Rahn Dittrich Group für Bildung und Kultur (Adresse: Markt 10) ein Konzert, u. a. mit Werken der sorbischen Komponisten Jan Cyž, Sebastian Elikowski-Winkler, Detlef Kobjela, Korla Awgust Kocor, Ulrich Pogoda und Jan Rawp. Bilder der Veranstaltung finden Sie hier.

Am Samstag, dem 23. Januar, 15:00, referierte Prof. Dr. Eduard Werner im Prager Wendischen Seminar über die Lage des Sorbischen. Zuhörer waren herzlich zur Diskussion eingeladen. Organisiert wurde die Veranstaltung von der Společnost přátel Lužice.

Am Mittwoch, den 2. Dezember, besuchten Mitarbeiter und Studierende des Instituts für Sorabistik gemeinsam das Museum im Leipziger Alten Rathaus. Hier wollen Sie sich über die Besiedlung des Raumes Leipzig durch slawische Stämme informieren. Interessenten waren herzlich eingeladen.

Am 27. November fand in Prag das II. Prager sorabistische Symposium (Tagungsprogramm) statt, an dem auch Mitarbeiter unseres Instituts teilnahmen. Weitere Information und Fotos vom Symposium finden Sie hier.

Dr. Patrick McCafferty referierte am 11.11. zum Thema "Newgrange and Knowth - Ireland, a glimpse of religion in the Neolithic". Bilder der Veranstaltung finden Sie hier.

Am 30. Oktober feierten Studierende und Mitarbeiter des Instituts für Sorabistik das keltische Neujahrsfest Oíche Samhain. Bilder der Veranstaltung finden Sie hier.

Am 24.11., um 19 Uhr hielt Dr. McCafferty einen Vortrag zu Irish English in HS 3.

Die feierliche Eröffnung des Wintersemesters und Besprechung des Stundenplans ("Twarjenje hodźinskeho/góźinskego plana") fand am 8. Oktober, 14:00 im GWZ, Raum H1 2.16, statt. Hierzu waren alle Studierenden herzlich eingeladen. Zu diesem Anlass reiste u. a. auch der Vorsitzende der Domowina Dawid Statnik nach Leipzig. Weitere Infos und Bilder dazu gibt es hier.

Am 28.10. fand um 20:00 eine Veranstaltung zu Übersetzungen des irischen Dramatikers Brian Friel statt, zu der der irische Filmemacher Maurice Fitzpatrick in den Raum GWZ 4315 einlädt.

Am 30. Oktober feierten Studierende und Mitarbeiter des Instituts für Sorabistik das keltische Neujahrsfest Oíche Samhain. Bilder der Veranstaltung finden Sie hier.

Dr. Patrick McCafferty referierte am 11.11. zum Thema "Newgrange and Knowth - Ireland, a glimpse of religion in the Neolithic". Bilder der Veranstaltung finden Sie hier.

Die Besprechung des Stundenplans für das Wintersemester ("Twarjenje hodźinskeho/góźinskego plana") fand am 8. Oktober, 14:00 im GWZ, Raum H1 2.16, statt. Hierzu waren alle Studierenden herzlich eingeladen. Zu diesem Anlass reiste u. a. auch der Vorsitzende der Domowina Dawid Statnik nach Leipzig.

Am 29. September, 20 Uhr, fand im soziokulturellen Zentrum VILLA ein Abend zu Minderheitensprachen statt, an dem unser Institut mit beiden sorbischen Sprachen als auch mit Irisch vertreten war.

Dr. Jana Schulz stellte am 2. Juli in der Smolerschen Verlagsbuchhandlung (Smolerjec kniharnja) in Bautzen ihre neu erschienene Monografie "Bilingualer Spracherwerb im Witaj-Projekt" (Domowina-Verlag, 2015) vor. Weitere Informationen zum Buch finden Sie hier.

Im Rahmen der 1000-Jahrfeier und des Stadtfestes Leipzig beteiligte sich das Institut für Sorabistik aktiv am Themenschwerpunkt Irland, u. a. mit Kleeblattmalen zum irischen Kloster, St-Brigid-Cross-Basteln, Singen, Tanzen, Quiz, Oghamschreiben (irische Hinkelsteinschrift), Namenschreiben in alter irischer Schrift und Geschichtenerzählen. Damit beleuchteten wir wichtige Aspekte der Geschichte der Stadt Leipzig, die von der irischen Missionierung profitieren konnte, bis vor einem Jahrhundert das kulturelle Zentrum der Sorben war und heute als deutsche Kulturstadt Ziel intensiver Einwanderung ist. Die Potenzen eines solchen kulturellen Erbes sind in unseren Studiengängen Sorabistik sowie Europäische Minderheitensprachen (letzterer mit Schwerpunkt auf den keltischen Sprachen/Irisch) institutionalisiert. Studierende und Lehrkräfte, u.a. Patrick McCafferty and Laoighseach Ní Choistealbha, freuten sich sehr, Erwachsene und Kinder am 5. und 6. Juni 2015 unterhalten zu können (Richard-Wagner-Platz).

Am Freitag, dem 22. Mai, besuchten die Staatssekretäre Uwe Gaul und Martin Gorholt das Institut für Sorabistik der Universität Leipzig, um einen Überblick über die Situation des Instituts und seiner Studiengänge zu erhalten. Weitere Informationen und Bilder finden Sie hier.

Prof. Dr. Eduard Werner, Ielyzaveta Stefanova und Till Vogt nahmen am 13. und 14. Mai 2015 an der Konferenz "Badania nad mniejszościami" ("Untersuchungen an Minderheiten") in Warszawa/Warschau teil. Bilder der Veranstaltung und weitere Informationen finden Sie hier.

Das Sorbische National-Ensemble gastierte am 2. April 2015 um 20 Uhr im Lofft Leipzig und zeigte dabei das bewegende Tanzspiel „Die Insel der Vergessenen / Kupa zabytych“, das auf ganz eigene Weise sorbische Tradition und zeitgenössischen Tanz verbindet. Nähere Informationen zum Stück finden Sie hier. Das Plakat zur Veranstaltung kann hier angesehen werden.

Die Irische Woche fand dieses Jahr in Kooperation mit der Universität Szczecin eben dort statt. Interessenten sind herzlich eingeladen, an jeder Veranstaltung teilzunehmen. Das Programm kann hier heruntergeladen werden.

Am 27. Januar 2015 besuchte der Botschafter Irlands Michael Collins die Universität Leipzig. Zu diesem Anlass hielt Prof. Dáibhí Ó Cróinín von der National University of Ireland / Galway einen Vortrag zu den Notizbüchern des irischen Gelehrten Whitley Stokes. Bilder von der Veranstaltung finden Sie hier.

Der Irischlektor Dr. Patrick McCafferty hielt am 18.11., 19:00 einen Vortrag mit dem Thema "Hiberno-English" im HS 3 (NSG).

Vom 4. bis zum 6. November vertrat Dr. hab. Sabine Asmus die Universität Leipzig bei der Konferenz "CELTIC PUZZLES. SOCIAL POLITICS OF WALES CONFERENCE", welche in Szczecin stattfindet. Nähere Informationen finden Sie hier.

Vom 20.11. bis zum 21.11.14 vertraten Prof. Dr. Eduard Werner und Till Vogt die Sorabistik bei einem von der Volkswagenstifung finanzierten Workshop mit dem Titel "Crossing linguistic and modal boundaries" in Hannover.

Am 30. September fand in der VILLA ein Workshop zu Minderheitensprachen statt. MitarbeiterInnen der Sorabistik präsentierten hierbei auch die sorbischen Sprachen. Weitere Informationen und Bilder finden Sie hier.

Die Eröffnungsveranstaltung für das Wintersemester 2014/15 fand am 9. Oktober, 14:00 im Raum 1.2.16 in der Beethovenstraße 15 statt. Anwesend waren auch Dawid Statnik, Beno Budar und Ludmila Budarjowa. Bilder können hier angeschaut werden.

Vom 4.-8.6. wird die Sorabistik in Waterford / Irland bei der 20. Konferenz der North American Association of Celtic Language Teachers (NAACLT) durch Cormac Anderson und Sabine Asmus mit dem Vortrag "Vowel Length in Welsh monosyllables - latest data and subsequent discussion" vertreten.

17.05.14 Beim Studieninformationstag stellen Dr. Jana Schulz und Prof. Eduard Werner die Studienfächer des Institutes für Sorabistik vor.

10.04.2014 Dr. Jana Schulz berichtet im Interview mit der obersorbischen Tageszeitung "Serbske Nowiny" über die Inhalte der Fachdidaktikmodule und Teamteaching. Den Artikel "Najwažniši je dobry poměr" in obersorbischer Sprache können Sie hier auf Seite 3 einsehen.

07.03.2014 Prof. dr. Edward Wornar přednošuje na TU Drježdźanach před něhdźe połsta zajimcami wo mjeńšinowych rěčach a jich městnje we wuwučowanju a slědźenju na Lipšćanskej uniwersiće. Přeprosył bě Kruh přećelow Esperanta na techniskej uniwersiće w Drježdźanach. Na hodźinski přednošk přizamkny so čiła diskusija.

letzte Änderung: 11.10.2016